Laienspielgruppe will für ALS Spenden

Zum Ensemble der Laientheatergruppe Spieltrieb gehören Caroline Ruwe (Reihe hinten, von links), Gisela Wolff, Gudrun Biermann, Reinhold Strachau, Liane Böke, Hilde Moritz sowie Gerald Prosenc (am Tisch, von links), Ulrike Niemeier und Sören Scheppke.

Foto: Daniela Dembert

Sechs Aufführungen

Sechs Aufführungen gibt die Gruppe in jeder Spielzeit und spendet die Einnahmen für gemeinnützige Zwecke. Diesmal geht das Geld zur Hälfte an den Engeraner Verein »Chance zum Leben – ALS e.V.«, der von der Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose Betroffenen unbürokratische Hilfe in unterschiedlichster Form leistet, und zur anderen Hälfte in die ALS-Forschung. »Wir setzen uns dafür ein, dass dieser noch recht unbekannten und unerforschten Krankheit mehr Aufmerksamkeit zukommt und Betroffenen besser geholfen wird«, so Mitglied Caroline Ruwe.

weiterlesen:

Quelle: www.westfalen-blatt.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s